Themen in der Region

Der Strukturwandel ist die größte Herausforderung in der Lausitz. Auf keinen Fall darf sich der Strukturbruch aus den 90ern wiederholen. Wir haben die Chance Potenziale unserer Region weiterzuentwickeln, zu entdecken, zu nutzen und innovative und kreative Ideen zu verwirklichen.

In unsere Region sollen Milliarden Euro an Strukturhilfen gehen. Damit haben wir die Chance, für einen nachhaltigen und sozialen Wandel. Dabei ist mir die Beteiligung der Lausitzerinnen und Lausitzer besonders wichtig.

Eine verantwortungsvolle Strukturpolitik muss

● auf die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen der Bereiche Energiewirtschaft, Industrie, Handwerk, Gesundheit und Tourismus setzen. Sie bieten einen enormen Mehrwert für die Region, weil sie Arbeitsplätze schaffen und Wertschöpfungsketten kurz halten
● die Wissenschaft und Forschung stärken
● die Verkehrsinfrastrukturen, besonders im Öffentlichen Nahverkehr fördern
● verpflichtend Bürger*innenbeteiligung für Projekte vor Ort nutzen und damit Mitgestaltungs- und Repräsentationsmöglichkeiten bieten
● Projekte konsequent auf ihre Vereinbarkeit mit konkreten Nachhaltigkeitskriterien prüfen und barrierearme Fördermöglichkeiten bieten
● ausreichende Verwaltungskapazitäten aufbauen um die sozioökonomische Transformation zu begleiten

Beiträge


25. Mai 2021 | Themen in der Region, Vor Ort

Einladung zur Bürger*innensprechstunde am 1. Juni

Digitale Formate haben den Vorteil, dass sie unabhängig vom Ort sind. Und weil sich die Bürger*innensprechstunde inzwischen gut etabliert hat, möchte ich vor der Sommerpause noch einmal die Gelegenheit bieten, ins Gespräch zu kommen. Welche Fragen und Anliegen rund um Landespolitik hast du? Welche Probleme beschäftigen dich? Ich freue mich auf deine Teilnahme. (mehr …)

mehr...

13. April 2021 | Büro, Themen in der Region, Vor Ort

Lasst uns reden – digitale Bürger*innensprechstunde am 20. April

Corona stellt uns alle nach wie vor große Herausforderungen. Weiterhin müssen wir unsere Kontakte einschränken, müssen möglichst wenig Umgang mit anderen Menschen pflegen. Das heißt auch weniger Gespräche miteinander.

Mit den Menschen in meinem Wahlkreis ist mir dieser Austausch aber besonders wichtig und umso mehr schmerzt es mich, dass es zurzeit kaum möglich ist in meinem Büro Gesprächstermine für deine Fragen, Anregungen und Probleme anzubieten. Deswegen lade ich unter dem Motto „Kontakte einschränken und trotzdem in Kontakt bleiben“ zu meinem nächsten Onlinegespräch am Dienstag, den 20.04.2021 zwischen 17 und 18 Uhr ein.

Zugangsdaten: Über diesen Link trittst du der Videokonferenz bei

Alternativ kannst du folgende Daten direkt bei Zoom eingeben oder dich per Telefon unter 030 5679 5800 unter Eingabe der folgenden Daten einwählen: Meeting-ID: 968 5468 3997 Kenncode: 491916
Bei technischen Schwierigkeiten kannst du dich an eine der beiden folgenden Telefonnummern wenden: 03573/8769879 bzw. 0152/07574397

Hast du am  Dienstag keine Zeit?

Dann wende dich mit deinem Anliegen oder mit dem Wunsch nach einem gemeinsamen Gespräch an kontakt@ricarda-budke.de oder ruf in meinem Büro unter 03573/8769879 an. Gerne mache ich für dich einen extra Termin.

Hinweis zum Datenschutz:

Wir verarbeiten deine Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen. Mit der Teilnahme an der Videokonferenz erklärst du dich mit den Nutzungs- und Datenschutzbedingungen von Zoom. Dir stehen die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu.  Du hast das Recht, bei Verstößen gegen das Datenschutzrecht sich bei der zuständigen Beauftragten für Datenschutz zu beschweren.

mehr...

26. März 2021 | Strukturwandel, Themen in der Region, Vor Ort

Frauen im Strukturwandel

Werden Frauen im Strukturwandel mitgedacht? Kurze Antwort: noch nicht genug! Bei dem Wort „Strukturwandel“ geht es um sehr viel mehr als nur stillgelegte Tagebaue, denn die Lausitz befindet sich in einem tiefgreifenden Transformationsprozess. Dieser umfasst alle gesellschaftlichen Bereiche von der Wirtschaft, den Sozialstrukturen über die Verwaltung, Politik und Kultur bis zu den Identitäten der Bewohner*innen. Dennoch geht es in der Debatte um die Zukunft der Lausitz noch immer vorwiegend um den Wegfall bzw. Ersatz von Jobs in vorrangig männerdominierten Berufsfeldern. Frauen bleiben in diesen Gesprächen ungehört.

(mehr …) mehr...

19. März 2021 | Büro, Dafür stehe ich, Jugend, Themen in der Region, Vor Ort

Unterstützt mit mir „Hey Alter – Alte Rechner für junge Leute“!

Direkt zum Crowdfunding geht’s hier.

Um digital zu lernen brauchen Kinder und Jugendliche die technischen Voraussetzungen. Nur so können sie am Unterricht und an digitalen Freizeitveranstaltungen teilnehmen. Gleichzeitig schlummern in vielen privaten Haushalten und Firmen nicht genutzte Geräte, die mit kleinen Reparaturen für den digitalen Unterricht geeignet wären. Hier setzt Hey Alter an: Gespendete Geräte werden geprüft und aufbereitet und anschließend an bedürftige Schüler*innen verteilt.

Mein Büro ist nun eine Sammelstelle. Jeden Donnerstag von 14-19 Uhr können alte Geräte abgeben werden.

(mehr …)

mehr...

12. März 2021 | Flucht und Migration, Themen in der Region

TERMINHINWEIS: Sicherer Hafen Lausitz

Seit Jahren setzen sich Politiker*innen und die Zivilgesellschaft für eine Veränderung ein. Speziell die Bewegung SEEBRÜCKE hat in den letzten Jahren viel erreicht und ich freue mich am 17. März um 19 Uhr mit Vertreter*innen der SEEBRÜCKEN Potsdam und Lausitz ins Gespräch. Anlass ist die Verhandlung über den Antrag „Sicherer Hafen Lausitz“ im Kreistag von Oberspreewald-Lausitz am kommenden Tag. Deswegen komplettieren Kreistagspolitiker*innen der Fraktion DIE LINKE/GRÜNEN unsere Runde, zu der ich euch alle herzlich einladen möchte.

(mehr …) mehr...

16. Februar 2021 | Dafür stehe ich, Meine Themen, Rede, Themen in der Region

Klare Kante gegen „Freiheitsboten“

Am letzen Wochenende durfte ich auf der Demo gegen den Autokorso der „Freiheitsboten“ in Senftenberg sprechen. Diese fordern die sofortige Aufhebung der Corona-Maßnahmen. Dagegen positionierte ich mich klar mit dieser Rede:

(mehr …)

mehr...