Themen in der Region

Der Strukturwandel ist die größte Herausforderung in der Lausitz. Auf keinen Fall darf sich der Strukturbruch aus den 90ern wiederholen. Wir haben die Chance Potenziale unserer Region weiterzuentwickeln, zu entdecken, zu nutzen und innovative und kreative Ideen zu verwirklichen.

In unsere Region sollen Milliarden Euro an Strukturhilfen gehen. Damit haben wir die Chance, für einen nachhaltigen und sozialen Wandel. Dabei ist mir die Beteiligung der Lausitzerinnen und Lausitzer besonders wichtig.

Eine verantwortungsvolle Strukturpolitik muss

● auf die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen der Bereiche Energiewirtschaft, Industrie, Handwerk, Gesundheit und Tourismus setzen. Sie bieten einen enormen Mehrwert für die Region, weil sie Arbeitsplätze schaffen und Wertschöpfungsketten kurz halten
● die Wissenschaft und Forschung stärken
● die Verkehrsinfrastrukturen, besonders im Öffentlichen Nahverkehr fördern
● verpflichtend Bürger*innenbeteiligung für Projekte vor Ort nutzen und damit Mitgestaltungs- und Repräsentationsmöglichkeiten bieten
● Projekte konsequent auf ihre Vereinbarkeit mit konkreten Nachhaltigkeitskriterien prüfen und barrierearme Fördermöglichkeiten bieten
● ausreichende Verwaltungskapazitäten aufbauen um die sozioökonomische Transformation zu begleiten

Beiträge


14. Juni 2024 | Klima, Pressemitteilungen, Themen in der Region, Vor Ort

Über 2.000.000 Euro für Naturschutzprojekte in Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz

Die Stiftung NaturSchutzFonds hat im vergangenen Jahr fünf Projekte in Elbe-Elster mit mehr als 840.000 Euro und in Oberspreewald-Lausitz mehr 1.300.000 Euro unterstützt. Gefördert wurden u.a. Biotopentwicklung Grochwitz, Revitalisierung Schlossteich Lebusa und Grochwitzer Teiche, sowie die Umsetzung Rotbauchunken-Rahmenplan im FFH-Gebiet „Hohe Warte“, „Schwarzwasserniederung“ und „Peikwitzer Teiche“. Brandenburgweit hat die Stiftung NaturSchutzFonds 2023 so viel Geld für den Schutz der Natur und der Tiere bereitgestellt wie noch nie. Durch die 14,2 Mio. Euro Stiftungsmittel wurden 107 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 28,9 Mio. Euro realisiert. Bei den geförderten Projekten ging es um Wasserrückhalt und bessere Lebensbedingungen für Amphibien, Hecken und Bäume für die Agrarlandschaft sowie neue Quartiere für Weißstörche und Fledermäuse.

Dazu erklärt die für Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz zuständige Landtagsabgeordnete Ricarda Budke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

(mehr …) mehr...

27. Mai 2024 | Pressemitteilungen, Themen in der Region, Vor Ort

Mehr Geld für Feuerwehren in Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz: Investitionen in Sicherheit und Stärkung der ländlichen Regionen

Das Land Brandenburg stellt Fördermittel von über 30 Millionen Euro für Investitionen in die Infrastruktur der Feuerwehren zur Verfügung. Davon profitieren brandenburgweit insgesamt 62 Wehren. Die Fördermittel sollen dem Aufbau und Erhalt der Feuerwehrinfrastruktur dienen und die Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft der Feuerwehren erhöhen. In Elbe-Elster erhalten die Wehren in Lindthal (333.000 Euro), Plessa (333.000 Euro), Gröden (333.000 Euro) , Werenzhain (333.000 Euro), Kraupa (360.000 Euro), Großbahren (333.000 Euro) und Zeischa (360.000 Euro) insgesamt 2,385 Millionen Euro. In Oberspreewald-Lausitz erhalten die Wehren in Klettwitz (600.000 Euro), Mallenchen (360.000 Euro) und Peickwitz (394.000 Euro)  insgesamt 1,354 Millionen Euro.

Dazu erklärt die für Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz zuständige bündnisgrüne Abgeordnete Ricarda Budke:

(mehr …) mehr...

21. Mai 2024 | Jugend, Pressemitteilungen, Themen in der Region, Vor Ort

Badesaison eröffnet – 14 Badestellen in Elbe Elster und Oberspreewald-Lausitz mit hervorragender Wasserqualität

Endlich ist es so weit: Die Badesaison ist offiziell eröffnet! Mit den steigenden Temperaturen und dem sonnigen Wetter locken die heimischen Gewässer wieder zahlreiche Badegäste an, die sich nach Erfrischung und Badespaß sehnen. Die Landkreise Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die warmen Sommertage am Wasser zu verbringen. Insgesamt 14 Badestellen haben eine hervorragende Wasserqualität für ungetrübten Badespaß. Dazu gehören u.a. der Badesee Brandis, der Körbaer Teich oder das Waldbad Zeischa. Während der Badesaison (15. Mai – 15. September) wird die Wasserqualität aller ausgewiesenen Badestellen vom Gesundheitsamt einmal pro Monat überprüft.

Dazu erklärt die für Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz zuständige bündnsigrüne Abgeordnete Ricarda Budke:

(mehr …) mehr...

17. Mai 2024 | Pressemitteilungen, Strukturwandel, Themen in der Region

Letzte Sitzung des Sonderausschusses Lausitz: Transparenz des Strukturentwicklungsprozesses erhöht

Anlässlich der letzten Sitzung des Sonderausschusses zur Strukturentwicklung äußert sich Ricarda Budke, Sprecherin für den Strukturwandel in der Lausitz der bündnisgrünen Landtagsfraktion:

In den vergangenen Jahren hat der Ausschuss durch seine Sitzungen maßgeblich dazu beigetragen, die Transparenz des Strukturentwicklungsprozesses in der Lausitz zu erhöhen. Durch konstruktiven Dialog und viele thematische Fachgespräche konnten wir mit den Menschen der Region viele Facetten des Strukturwandels beleuchten und gezielt dort nachsteuern, wo es noch Handlungsbedarf gab, wie bei der gleichberechtigten Beteiligung von Frauen, Kindern und Jugendlichen bei der Fördermittelvergabe.

(mehr …) mehr...

16. Mai 2024 | Meine Arbeit als Abgeordnete, Pressemitteilungen, Themen in der Region

Ausstellung im Brandenburger Landtag: „Sind wir alle gleich?“ – Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bietet Kunstschaffenden eine Bühne

„Diese Ausstellung schmückt nicht nur unseren Fraktionsflur. Sie ermöglicht den Betrachtenden, die Gedanken der Künstler*innen erfahrbar zu machen und neue Perspektiven zu entdecken. Die Kunst inspiriert und regt zum Nachdenken an – gerade in einem Haus, wo so viele wichtige Entscheidungen getroffen werden, ist das wichtig“, so Ricarda Budke. Außerdem würdigte sie die musikalische Untermalung durch die Kult!INKoffer-Band.

(mehr …)

mehr...

6. Mai 2024 | Landesplanung, Pressemitteilungen, Themen in der Region, Vor Ort

Öko-Boom in Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster

Seitdem das Landwirtschaftsministerium von den Bündnisgrünen geleitet wird, ist die Ökoanbaufläche in Brandenburg um 4,4 Prozent gestiegen. Die ökologisch bewirtschaftete Fläche hat sich im vergangenen Jahr um 0,7 Prozent auf 17,3 Prozent erhöht. Gleichzeitig nahm die Zahl ökologisch wirtschaftender Betriebe von 1.593 auf 1.632 zu. Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz liegt er mit 19,1 Prozent sogar über dem Landesdurchschnitt. In Elbe-Elster liegt der Anteil bei 7,6 Prozent. Das Landwirtschaftsministerium fördert eine Landwirtschaft, die unsere Ressourcen schützt, und dabei gesunde Lebensmittel und faire Einkommen für Landwirte hervorbringt.

(mehr …) mehr...