Willkommen

Ich bin Ricarda Budke, Abgeordnete im Brandenburger Landtag und jüngste Landtagsabgeordnete Deutschlands.

Hier findet ihr Informationen zu meiner Arbeit, vor allem zu meinen Kernthemen Strukturwandel, Jugend, Klima, Landesplanung, Wohnen und Bauen und meinem Einsatz für eine weltoffene, klimafreundliche und soziale Gesellschaft!

Ich freue mich über eure Anregungen und den Austausch mit euch (nutzt dafür einfach das Kontaktformular)

Verfolgt meine Arbeit auch gerne bei Instagram, Twitter, Facebook und über meinen Telegram-Channel

Twitter  Instagram  Telegram  Facebook

Viel Spaß beim Stöbern!


11. November 2022 | Klima, Meine Themen, Podcast

lass uns mal machen #24 – Zwischen Lützerath und Ägypten – vom zivilen Ungehorsam zur Weltklimakonferenz

Am 6. November startete die Weltklimakonferenz in Ägypten, auf der sich 195 Länder zu gemeinsamen Klimaschutzmaßnahmen und -zielen verständigen. Gemeinsam mit der Bundestagsagbeordneten Kathrin Henneberger, die bereits als Sprecherin der Grünen Jugend selbst Klimaproteste organisiert hat und nun in Berlin für das 1,5-Grad-Ziel kämpft, sprechen wir über die Bedeutung von zivilem Ungehorsam und den Druck, den es von der Straße braucht, um in den Parlamenten etwas zu bewegen. Außerdem berichtet uns Kathrin von dem Konzept der Klimapatenschaft mit Ländern des globalen Südens und welche Folgen der Lützerath-Kompromiss nach sich zieht.

mehr...

10. November 2022 | Klima, Meine Themen, Pressemitteilungen

Doppelhaushalt: Klare bündnisgrüne Akzente für mehr Klimaschutz, Ökologie und Umweltbildung

„Daher ist auch hier in Brandenburg die Bekämpfung der Klimakrise die Priorität bei unseren Änderungsanträgen zum Doppelhaushalt in allen klimarelevanten Ressorts. Im Klimaministerium stellen wir für die nächsten beiden Jahre insgesamt 2,5 Millionen Euro konkret zur Umsetzung des Klimaplans zur Verfügung.“

(mehr …) mehr...

28. Oktober 2022 | Meine Themen, Podcast

lass uns mal machen #023 – Heißer Herbst oder solidarischer Herbst?

Nach der etwas verlängerten Sommerpause geht es endlich wieder los mit unserem Podcast „lass uns mal machen“ – und zwar direkt mit einem kontroversen Thema: Der Angriffskrieg auf die Ukraine verändert auch hier in Deutschland eine ganze Menge. Wie kann man berechtigte Kritik an der Politik der Ampel-Koalition transportieren, ohne sich dabei mit Rechtsextremist*innen gemein zu machen? Worauf müssen sozial gerechte Entlastungspakete achten? Und was passiert dazu gerade eigentlich auf Landesebene?

mehr...

7. Oktober 2022 | Meine Themen, Pressemitteilungen, Strukturwandel

Fachkräftesicherung in der Lausitz: Zuzug ermöglichen, Infrastruktur mitdenken

„Der Strukturwandel wird nicht mit hoher Arbeitslosigkeit einhergehen. Wir wissen, dass die Lausitz vor großen demografischen Herausforderungen steht. Der Strukturwandel kann nur gelingen, wenn wir den Fachkräftebedarf decken. Das werden wir aus Sicht meiner Fraktion nicht alleine schaffen: Wir sind auf Zuzug angewiesen – aus Deutschland und der ganzen Welt. […] Zur Wahrheit gehört aber auch: Rassismus und rechte Aufmärsche führen dazu, dass Menschen nicht bleiben oder gar nicht erst herkommen“

(mehr …) mehr...

6. Oktober 2022 | Aus dem Landtag, Klima, Meine Themen, Pressemitteilungen, Wohnen und Bauen

Nachhaltiges Bauen mit dem nachwachsenden Baumaterial Holz jetzt!

„Die Klimakrise schreitet voran und wir müssen in Brandenburg alles dafür tun, schnellstmöglich klimaneutral zu werden. Dabei spielt der Bausektor eine große Rolle: Laut Gutachten zum Brandenburger Klimaplan entstanden im Jahr 2020 3,9 Millionen Tonnen klimaschädliche CO2-Emissionen im Gebäudesektor. Das zeigt, wie relevant es ist, auch in diesem Bereich klimaneutral zu werden. Ein großer Baustein ist dabei, den Holzbau zu stärken, da Holz CO2 speichert. …“

(mehr …) mehr...

26. September 2022 | Landesplanung, Meine Themen, Pressemitteilungen, Themen in der Region

Schiene vor Straße – Alle Kraft in den Ausbau der Schieneninfrastruktur in der Lausitz!

„Eine gute Schienenanbindung in die Lausitz ist elementar dafür, dass uns der Strukturwandel gelingt. Wir sollten genau diesen Ausbau als Grundlage für weitere wirtschaftliche Entwicklung betrachten. Daher habe ich kein Verständnis dafür, wenn aufgrund von Wirtschaftlichkeitsfragen der Schienenausbau zurückgestellt wird. …“

(mehr …) mehr...