28. Juni 2022 | Büro, Meine Arbeit als Abgeordnete, Pressemitteilungen, Themen in der Region, Vor Ort

Bündnisgrüne verstärken Präsenz in Südbrandenburg: Baerbock und Budke eröffnen gemeinsames Wahlkreisbüro

Die Brandenburger Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock hat zusammen mit einer der jüngsten Landtagsabgeordneten Deutschlands, Ricarda Budke (beide B90/Die Grünen) am Montagabend ein gemeinsames Wahlkreisbüro in Finsterwalde (Elbe-Elster) eröffnet. Damit verstärken die Brandenburger Bündnisgrünen ihre Präsenz in der Lausitz. Nach Cottbus, Lübben und Senftenberg gibt es nun im Süden Brandenburgs einen weiteren Standort, in dem Bürger*innen in Kontakt mit Bündnisgrünen Abgeordneten treten können. Nach der Sommerpause werden die Mitarbeiter*innen der beiden Bündnisgrünen Abgeordneten im neuen Wahlkreisbüro in der Berliner Straße 19a am Dienstag und Mittwoch regelmäßige Beratungs- und Sprechzeiten anbieten.

„Auch in Elbe-Elster sind wir besonders in diesen Zeiten dankbar in Demokratie, Freiheit und Frieden zu leben“, sagte Annalena Baerbock (41) am Montag in Finsterwalde: „Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, das zu bewahren, die Demokratie zu stärken und junge Menschen einzubeziehen. Die Herausforderungen des ländlichen Raumes können wir nur gemeinsam meistern, vor Ort, auf Landes- und Bundesebene. Engagement kann alles verändern. Das Büro soll ein Ort des Miteinander sein, an dem wir ins Gespräch kommen und über den wir in Verbindung bleiben“, so die Brandenburger Bundestagsabgeordnete.

Die Landtagsabgeordnete Ricarda Budke (23) weist darauf hin, dass sich in Elbe-Elster viele gesellschaftliche Probleme kristallisieren, vor deren Herausforderungen man überall steht: „Wir müssen uns der Frage stellen, wie wir die Region für junge Menschen und Familien attraktiv halten machen können. Wir haben einen großen Fachkräftemangel“, sagte Budke, die für die Bündnisgrüne Fraktion im Landtag den Sonderausschuss Lausitz betreut. „Wir brauchen Zuzug und Rückkehrer*innen in eine moderne Region. Dafür braucht es neben einer guten Digitalisierung und Mobilität auch ein weltoffenes Klima. Mit den Strukturstärkungsgeldern haben wir die einmalige Chance, Investitionen voran zu bringen, zum Beispiel den Ausbau des Bahnknotens Falkenberg/Elster. Uns ist es dabei besonders wichtig, dass die Menschen an den Entscheidungen teilhaben“, meint Budke.

Bildmaterial:

Das Bild kann kostenfrei im Zusammenhang mit der Mitteilung unter Angabe der Quelle: „www.ideengruen.de | Markus Pichlmaier“ verwendet werden (300 dpi)

Downloadlink

Bildbeschreibung: Annalena Baerbock (mittig) feiert zusammen mit Ricarda Budke und Gäst*innen die Eröffnung ihres Büros in Finsterwalde.

Pressebild Ricarda Budke (Das Pressefoto darf für redaktionelle Zwecke im Rahmen der journalistischen Berichterstattung unter Angabe des Bildnachweises „Peter-Paul Weiler“ honorarfrei verwendet werden.)

Verwandte Beiträge

„Schöner Leben ohne Nazis“ – Stuhlübergabe gegen Rechtsextremismus und Populismus

Medieneinladung Sommertour „Wohlfühlklima in der Lausitz

Jobangebot: Wahlkreismitarbeiter*in (Teilzeit) gesucht!

Mehr Möglichkeiten schaffen statt Pflicht einführen

Reform des Bundesbergrechts: Klimaschutz muss gesetzlich verankert werden!