6. Juli 2021 | Pressemitteilung, Sommertour, Themen in der Region

Terminübersicht Sommertour ist da!

Vom 23. Juli bis zum 29. Juli 2021 sind die Bündnisgrünen Landtagsabgeordneten Ricarda Budke (Brandenburg) und Lucie Hammecke (Sachsen) mit dem Fahrrad unterwegs, um die Region an der Oder-Neiße-Grenze von Zittau bis Frankfurt/O erkunden.

Unter dem Motto „Im Osten geht die Sonne auf“ werden sie inspirierende Orte und Akteur*innen der Kultur und des Wandels besuchen und sich mit den grenzüberschreitenden Verbindungen zwischen Deutschland und Polen beschäftigen.

Die Termine im Einzelnen (Auswahl):

Freitag, 23.07.:

  • 10:30 bis 11:30 Uhr: Dreiländereck/Dreiländerpunkt (CZ / DE / PL): Start der Sommertour
    Achtung Zufahrt nur über Polen und Tschechien, da der Platz/Gedenkstein nicht direkt von Deutschland erreichbar ist (Neiße hat dort noch keine Brücke).
  • 12:00 bis 12:30 Uhr: Sicht auf den Tagebau Turów von Białopole (Sommerau) – PL
    Wolfgang Domayer (Greenpeace Oberlausitz) informiert über den Tagebau zu Klimaschäden, Gefahren für das Grundwasser und Bodenstabilität und die Eisenbahn-Infrastruktur in der Region.

Samstag, 24.07.:

  • 10:00 bis 12:30 Uhr: Stadtführung durch Görlitz mit Prof. Dr. Joachim Schulze (bündnisgrüner Stadtrat in Görlitz) zu spannenden kommunalpolitischen Projekten wie Stadthalle, See, Welterbebewerbung, Werk Eins Soziokultur – mit MdL Franziska Schubert (Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion)

Sonntag, 25.07.:

  • 10:00 bis 11:30 Uhr: Besuch bei den Raumpionieren (Arielle Kohlschmidt & Jan Hufenbach) in Klein Priebus.
    Städter für das Landleben begeistern: Die Raumpioniere in der Oberlausitz sind ein Netzwerk aus Zu- und Zurückgezogenen, die Städter individuell zum Leben auf dem Land beraten. Sie machen Mut, zeigen Vor- und Nachteile auf und teilen ihre Erfahrungen.
  • ab 15:00 Uhr: Besuch des UNESCO-Welterbe Muskauer Park/Park Mużakowski, Deutschland/POLEN
    Die Abgeordneten informieren sich über den Park, der sich heute auf dem Territorium zweier Staaten erstreckt. Durch einen gemeinsamen deutsch-polnischen Antrag gelangte der Park 2004 auf die Welterbe-Liste.

Montag, 26.07.:

  • 14:30 bis 16:00 Uhr: Bei einer Führung mit Frank Henschel und Kämmerer Jens Handreck entlang der Stadtpromenade in Forst informieren sich beide Abgeordnete über die Geschichte der Brückenruinen in der Stadt und über neue Versuche für den Wiederaufbau.
  • Ab 17:30 Uhr: Besuch des Vereins Schöner Land e.V. Dieser möchte ökologischen Landbau, Gemeinschaft sowie Kunst und Kultur vereinen. Wie gelingt nachhaltiges Leben in Forst?

Dienstag, 27.07.:

  • 12:00 -12:30 Uhr: Stop am Tagebau Jänschwalde in Grießen. Andreas Stahlberg, Mitglied des Braunkohlenausschusses, wird über die aktuellen Entwicklungen berichten.
  • 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr: Bei einem Spaziergang vom Bahnhof Guben zur Eisenbahnbrücke sprechen beide Abgeordnete über die strukturwandelpolitische Bedeutung einer elektrifizierten Bahnverbindung nach Polen mit den Bürgermeistern Fred Mahrow (Guben)und Bartłomiej Bartczak (Gubin, Teilnahme vorbehaltlich), sowie Dieter Schuster (VCD Cottbus) und Carsten Jacob (Euroregion Spree-Neiße-Bober).

Mittwoch, 28.07.:

  • 17:00 Uhr: Beim Besuch des Clubs Steelbruch in Eisenhüttenstadt dreht sich alles um die Frage der Subkultur abseits der großen Metropolen.

Donnerstag, 29.07.:

  • 10:00 bis 12:00 Uhr: Besuch der European New School of Digital Studies auf dem Campus des Collegium Polonicum im Słubice. Im Mittelpunkt des Besuchs steht das Projekt Smart City Frankfurt (Oder). – mit Sahra Damus, MdL
  • 12:15 Uhr: Abschluss der Tour an der Stadtbrücke.

Die Termine sind presseöffentlich. Anmeldung und weitere Informationen über die Wahlkreisbüros von Ricarda Budke und Lucie Hammecke:

Für Sachsen: Jens Bitzka, gruenerladen-bautzen(at)t-online.de, 0177 5692070
Für Brandenburg: Frauke Gehrau, frauke.gehrau(at)ricarda-budke.de, 0152 07574397

Planungsstand: 6.07.2021. Änderungen möglich.

Verwandte Beiträge

Entwicklung des Cottbuser Ostsees bleibt spannend

Gesetzesänderung stärkt ländlichen Raum und sichert Windkraftausbau

Frauen in die Arenen des Strukturwandels!

Einladung zur Bürger*innensprechstunde am 1. Juni

Gemeinsame Sitzung: Berlin und Brandenburg müssen beim Wasser- und Klimaschutz stärker zusammenarbeiten