19. Oktober 2021 | Jugend, Pressemitteilungen

KiEZe: Förderung der Brandenburger Kinder- und Jugenderholungszentren (nicht nur) in der Pandemie unerlässlich

Pressemitteilung der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag

Potsdam, 19. Oktober 2021 

Das Kabinett hat beschlossen, die fünf Brandenburger Kinder- und Jugenderholungszentren (KiEZe) – multifunktionale Gruppenunterkünfte für Erholungs-, Bildungs-, Freizeit- und Sportaufenthalte – mit 3,7 Millionen Euro aus den Mitteln der Parteien- und Massenorganisationen der ehemaligen DDR (sog. PMO-Mittel) zu fördern.

Dazu sagt Ricarda Budke, jugendpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Brandenburger Landtag:

„Kinder und Jugendliche litten und leiden in besonderem Maße unter den Einschränkungen, die mit Corona einhergehen. Umso wichtiger, dass sie einen Ausgleich für die Belastungen durch Kontaktbeschränkungen, Home Schooling und Co. erhalten! Die KiEZe stellen dafür als außerschulische Lernorte ein ganz wichtiges Angebot dar – nicht nur während der Pandemie, aber aktuell mehr denn je. Ich freue mich daher sehr über die Förderung.“


Verwandte Beiträge

Abspaltung der Kohlesparte ist für Landesregierung „Unternehmensangelegenheit“: Bündnisgrüne fordern: Die Landesregierung muss für Aufklärung sorgen

lass uns mal machen #032 – Europa in den Bundesländern – Mit Katja Meier (Sächsiche Staatsministerin für Europa)

Bezahlbarer, klimaneutraler Wohnraum für Brandenburg: Für eine „neue Wohngemeinnützigkeit“!

Solareuro bringt Kämmerer und Ortsbeiräte zum Strahlen – Kommunen in Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitzprofitieren von PV-Anlagen

PM: Fünf Jahre Kohlekommission: Auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren